Narbenpflege

Narbenpflege

Was hilft wirklich bei der Narbenpflege?

Ein hochentwickeltes Silikon Gel aus den USA verbessert entscheidend die Heilung von Narben.

Bei Verletzungen, Verbrennungen, bei Akne und natürlich nach chirurgischen Eingriffen entstehen oft unschöne Narben, die jucken, spannen und auch sehr schmerzempfindlich sind. Leider ist es sehr schwierig, vorauszusagen, wie sich eine Narbe entwickeln wird…

Diese Beschwerden zu lindern, ist das Anliegen von NewMedical Technology (USA) und das innovative Resultat sind die seit Jahrzenten beliebten Silikonflaster in verschiedensten zuschneidbaren Ausführungen wie Streifen, Platten, verschiedene Brustpflaster, Bauchpflaster und  NewGel+ – eine wie ein Hautgel anwendbare Silikonsalbe entweder reines Silikongel angereichert mit Vitamin E oder newgel+Gel mit Sonnenschutz.

In Deutschland und Österreich ist NewGel  unter mirjamed.de erhältlich.

Narbengel

Wie Narbengewebe entsteht

Hautgewebe, das bis in die tieferen Schichten verletzt ist, wird nicht mehr optimal regeneriert. Stattdessen kommt es oftmals zur Bildung von überschüssigem Bindegewebe (kollagenen Fasern), welches Dellen und Wülste verursachen kann sowie Irritationen und Hautrötungen .

Nicht nur die Industrie, Haushalt und Kosmetik machen sich die zahlreichen positiven Eigenschaften von Silikonverbindungen zunutze sondern insbesondere auch die Medizinforschung. Silikonprodukte sind wasserabweisend und vor allem sehr elastisch. Durch das Auftragen der NewGel Silikon-Gelfolie oder der Silikonsalbe mit Vitamin E entsteht ein für die Narbenheilung optimales Klima. Die Feuchtigkeit bleibt erhalten und gleichzeitig liegt mit der Folie ein leichter und gleichbleibender Druck an, der besonders die Bildung von Wulstnarben minimieren kann. Bereits nach drei bis sieben Wochen kann man erste Erfolge beobachten, wenn die Folie mindestens 8 Stunden pro Tag getragen wird. Die Spannung lässt nach, der Juckreiz wird weniger und die Narbe verblasst. Der Patient kann sich wieder besser bewegen.

Das Narbengel das wirklich hilft

Die ein Millimeter dünnen Folien von NewGel sind klinisch geprüft und haben den Gold Standard für Narbenbehandlung erhalten und den Aesthetic Award 2018 erhalten. Narben, die nicht älter als ein bis zwei Jahre sind, können damit optimal behandelt werden – danach werden die Narben zwar heller und weicher aber nicht flacher und hier eignet sich das Silikongel sehr gut – ebenfalls an unzugänglichen Stellen und beharrten Bereichen. Behandelt werden können alle Arten von Narben, auch hypertrophe und keloide Narben. Dazu gibt es von NewGel Silikonfolie Streifen, zuschneidbare Platten, Pads und Formzuschnitte sowie spezielle Silikonpflaster für die Brust. Diese sind ideal für die Nachbehandlung von Schönheits-OPs oder Brustrekonstruktionen, Kaiserschnittnarben und Brandnarben. Für kleinere Verletzungen und bei schlecht zugänglichen Stellen wie z.B. nach Facelift empfiehlt sich das Silikon-Gel von NewGel, das nicht klebt und sehr schnell trocknet und auch mit mineralischen Lichtschutzfaktor 30 erhältlich ist.

Praktische Narbenpflege

Die Folien sind mit klaren Wasser bzw. milden, nicht fettenden Reinigungsmitteln waschbar. Das macht sie für einen Zeitraum von zwei bis vier Wochen wieder-verwendungsfähig und auch günstiger als herkömmliche Folien. Die haut muss natürlich zuvor gereinigt und fettfrei sein. NewGel Silikon-pflaster gibt es auch mit texturierter Oberfläche (beige) was vor allem von Handchirurgen sehr geschätzt wird, da in sichtbaren Bereichen die Sonneneinstrahlung dadurch weitestgehend vermieden wird. Zusätzlich wird der Druck leicht verstärkt. Wir empfehlen die Pflaster zu fixieren, da es sich um reines Silikon ohne klebende Zusätze handelt und dadurch die Klebekraft nicht mit herkömmlichen Pflastern zuvergleichen ist. Hier gibt es spezielle Fixierungen, die das Pflaster nicht angreifen.

Schreiben Sie einen Kommentar